SPIELTAG! SV Oberachern – SV Sandhausen U23

Oberliga Baden-Württemberg

SV Oberachern – SV Sandhausen U23, HEUTE 15.30 Uhr

Nach der enttäuschenden 2:5 Heimniederlage gegen  den SV Spielberg zog Oberligist SV Oberachern mit dem gleichen Resultat auch bei der TSG Backnang den Kürzeren.

Dabei sah das Ganze einmal mehr zu Beginn noch ganz gut aus. „Da haben wir eine sehr gute Leistung gezeigt. Das war der Fußball der Vorrunde. Wir hatten einige sehr gute Möglichkeiten, um in Führung zu gehen, stattdessen liegen wir zur Pause mit 0:2 hinten. Backnang hatte eine hundertprozentige Torausbeute. In der zweiten Hälfte konnten wir zu keiner Zeit an die tolle Leistung der ersten Hälfte anknüpfen“, bilanzierte Oberacherns Coach Mark Lereandy nach dem letzten Auswärtsspiel einer Saison mit vielen Höhen und Tiefen.

Oberacherns Vorstandsvorsitzender Ralf Lorenz geht im SVO-Stadionheft mit der Mannschaft hart ins Gericht: „Was unser Oberliga-Team im Verlauf der Rückrunde abgeliefert hat, das  war teilweise schon unterirdisch. Vor allem nach Erreichen des Klassenerhalts ist ein eklatanter Leistungsabfall nicht zu übersehen. Die Mannschaft hatte die Chance, befreit aufzuspielen und gegen Gegner aus dem unteren Tabellendrittel fleißig zu punkten und somit die Krönung auf eine sehr starke Runde zu legen. Was hat sie gemacht? Jämmerlich verloren und unsere wahrlich treuen Fans jede Woche maßlos enttäuscht. Dies gilt es in der kommenden Sommerpause lückenlos aufzuarbeiten und  das werden wir auch tun“.

Im letzten Saisonspiel trifft man nun auf die U23 des Zweitligisten SV Sandhausen. Die Elf von Kristjan Glibo rangiert mit 30 Zählern auf dem 16. Platz und kann den Abstieg nicht mehr aus eigener Kraft verhindern. Selbst ein Sieg über den SVO würde daran nichts ändern. Die Nordbadener bleiben nur dann in der Liga, wenn sich der Tabellenzweite FC 08 Villingen in den Aufstiegsspielen gegen die Vizemeister der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saarland (FK Pirmasens) und der Oberliga Hessen (derzeit der TSV Lehnerz) durchsetzen kann.

Die Vorrundenpartie in Sandhausen endete mit einem 0:0 der besseren Art. Da  zeigten die Achertäler  über weite Strecken eine gute Leistung und das wünschen sich die treuen SVO-Fans auch zum Rundenabschluss.

Vom Papier her ist es ein Spiel ohne große Bedeutung. Wir wollen aber unser letztes Heimspiel der Saison unbedingt gewinnen und werden nochmal alle Kräfte mobilisieren“, verspricht Trainer Mark Lerandy.

Im Anschluss an diese Partie werden die Spieler verabschiedet, die den SVO verlassen werden. Die Fans dürfen sich bei Freibier schon einmal auf die im Juli beginnende fünfte Oberligasaison ihres SVO einstimmen.

RM

Tut mir bitte einen Gefallen und druckt das mit dem Freibier ja auch ab. Sonst muss ich bei dem erwarteten Zuschauerandrang das Fass alleine trinken.