Vorschau: Neckarsulmer SU – SV Oberachern

Oberliga Baden-Württemberg, 1. Spieltag
Sonntag, 12 August 2018 um 15:00 Uhr

„Endlich geht es los“, freut sich SV Oberacherns Trainer Mark Lerandy vor dem Auftaktspiel in die neue Oberliga Saison, fügt aber gleichzeitig die Bemerkung hinzu „hoffentlich anders als in der letzten Saison“. Verständliche Worte, nach dem verkorksten Start in die vorige Saison, als der SV Oberachern  im ersten Spiel gegen Neckarsulm mit 0:4 zu Hause den Kürzeren zog und aus den ersten sechs Begegnungen  nur 2 Punkte erspielen konnte.

Das Team aus Neckarsulm gehört für den SV Oberachern nicht unbedingt zu den Lieblingsmannschaften. Nach bisher vier Spielen gegen das Team aus der Audi-Stadt, steht nur ein Erfolg auf der Habenseite. In der vorigen Saison verlor man beide Partien ohne selbst ein Tor zu schießen.

Nach dem Pokalerfolg am Mittwoch beim SV Oberschopfheim will SVO Coach Lerandy den positiven Schwung mit an den Neckar nehmen, um von dort endlich Zählbares mit an den heimischen Waldsee bringen zu können. „Zweimal in einer Saison verliere ich nicht gerne gegen einen Gegner“, so Lerandy in seiner Spieleransprache nach dem Pokalspiel.

Mit Adrian Beck musste die NSU in der Sommerpause den Abgang des besten Torschützen aus der Vorsaison beklagen, trotzdem ist das Team von Trainer Thorsten Damm immer noch, auch in der Tiefe, bestens besetzt. Dies zeigt auch die Torschützenliste aus dem Erstrunden-Erfolg der Neckarstädter am vergangenen Wochenende im württembergischen Verbandspokal. Beim 7:0-Erfolg gegen den Bezirksligisten Hessental konnten sich sechs verschiedene Spieler in die Torschützenliste eintragen.

Personell sieht es beim Team vom Waldsee aktuell nicht so gut aus. Neben Stammtorhüter Logan Kleffer wird auch Stürmer Domagoj Petric nicht zur Verfügung stehen. Nach dem Pokalspiel am Mittwoch beim SV Oberschopfheim steht auch noch ein Fragezeichen hinter dem Einsatz von Routinier Gabriel Gallus. Ansonsten sehen alle Spieler der jüngsten Oberliga-Mannschaft der Saison zur Verfügung.