Vorschau SV Oberachern II – Rastatter SC/DJK

SV Oberachern II – Rastatter SC/DJK, Samstag 17.00 Uhr

Landesliga Südbaden – Mit einem verdienten 3.0 beim als Absteiger feststehenden SV Hausach schaffte die zweite Mannschaft des Oberligisten SV Oberachern ihren sechsten Auswärtssieg in dieser Saison. Zufrieden war Trainer Stefan Geppert aber nur mit dem Verlauf des ersten Durchgangs. „Da zeigten wir eine konzentrierte Leistung und machten die drei Tore zum richtigen Zeitpunkt. Danach folgte ein Sommerkick ohne große Höhepunkte“.

Im vorletzten Heimspiel dieser Saison trifft sein junges Team auf den Tabellensiebten Rastatter SC/DJK, der mit dem 3:0 im Nachholspiel in Hausach auch die letzten Zweifel am Klassenerhalt beseitigen konnte. In der Vorrunde feierte der SVO einen auch in der Höhe verdienten 5:1 Erfolg und überzeugte dabei, im Gegensatz zu vielen anderen Begegnungen, über die vollen 90 Minuten.

Mit 46 Punkten rangiert die Geppert-Elf momentan auf dem fünften Platz, eine Platzierung, die man der Mannschaft vor der Runde eigentlich nicht zugetraut hatte. Will man in der Tabelle noch den einen oder anderen Platz nach oben klettern, dann ist ein Sieg über die Festungsstädter Pflicht. „Gegen einen robusten Gegner wird schneller und geradliniger Fußball zwingend notwendig sein, damit wir uns nicht unnötig in Zweikämpfen aufreiben müssen. Ob dies so eindrucksvoll gelingt wie im Hinspiel, das wird man dann sehen“ betont Coach Stefan Geppert.

Mit Kemal Sert wird ein ganz wichtiger Akteur wieder in seine Startelf zurückkehren. Ein Fragezeichen steht noch hinter dem Einsatz von Abwehrchef Junkung Minteh (muskuläre Probleme) und Alphan Demir (Infekt). Gregor Dörflinger (Zerrung), Noah Felthaus (private Gründe) und Omar Bounatouf (Adduktorenprobleme) fallen aber auf alle Fälle aus.

RM