SV Oberachern 2 – SV Stadelhofen 1:0 (0:0)

In einem Spiel ohne viele Höhepunkte konnte die Oberliga-Reserve des SV Oberachern am Ende das Derby gegen Stadelhofen mit 1:0 für sich entscheiden.

Die 180 Zuschauer am Oberacherner Waldsee sahen von Beginn an ein zerfahrenes Spiel und mussten bis zur 24.Minute auf die erste Torchance des Spiels warten. Gregor Dörflinger konnte sich auf der linken Seite durchsetzen, seine Flanke war jedoch ein wenig zu hoch für Diogo Carolina, der frei vor dem Tor stand. Nur eine Minute später hatte Stadelhofen die erste Möglichkeit in Führung zu gehen. Salihu verzog einen Freistoß aus 20 Metern, sodass der Ball sein Ziel weit verfehlte. Bis zur Halbzeit sorgte die starke linke Seite des SV Oberachern für Unruhe in den Abwehrreihen des SV Stadelhofen, Zählbares sprang aber nicht dabei heraus.

SVO-Coach Stefan Geppert reagierte bereits in der Halbzeit und brachte Constantin Koch für den unauffälligen Noah Felthaus. Die erste Chance in Durchgang zwei hatten jedoch die Gäste aus Stadelhofen. Goalgetter Valon Salihu kam nach einer Flanke von Daniel Kirn frei zum Abschluss. Sein wuchtiger Kopfball strich jedoch knapp über das Oberacherner Tor. Stadelhofen blieb in der Folgezeit die bessere Mannschaft und hatte durch Springmann und Salihu weitere Möglichkeiten zur Führung. In der 75. Minute hatte Yasin Tasli die beste Chance die Hausherren in Führung zu bringen, jedoch verzog auch er nur knapp am Gehäuse vorbei. Kaum eine Person am Oberacherner Rund glaubte noch ein Tor an diesem Nachmittag zu sehen, als der zuvor eingewechselte Yasin Tasli frei vor dem Stadelhofener Tor auftauchte und mit einem flachen Schuss SVS-Schlussmann Armbruster zur 1:0-Führung überwinden. Am Ende blieb es beim 1:0 für den SV Oberachern2, der nach dem Spieltag im oberen Drittel der Tabelle rangiert.

 

SV Oberachern 2 – SV Stadelhofen 1 : 0 (0:0)

SV Oberachern 2: Schnurr (C), Springmann, Felthaus (46. Koch), Minteh, Dörflinger, Ludwig, Barnick (65. Gülel), Hocak (91. Heilmann), Metzinger, Carolina (61. Tasli), Weber
SV Stadelhofen: Armbruster – Matt, Zimmerer, Kirn, Frammelsberger (C), Springmann, Lamm, Ringwald, Kopf (74. Waltersbacher), Schwab (87. Muslija), Salihu (77. Knosp)
Tore: 1:0 Tasli (85.)
Schiedsrichter: Mathias Heilig (Klettgau)
Zuschauer: 180