SVO-Coach Thomas Leberer

Fragen an den Trainer

Thomas Leberer vor dem letzten Saisonspiel beim 1.Göppinger SV am Samstag um 15.30 Uhr

Hallo Thomas,
durch den 3:0 Derbyerfolg über den Offenburger FV sicherte sich deine Mannschaft nun endgültig den Klassenerhalt. Es war dabei sicherlich kein hochklassiges Spiel, aber das war aufgrund der Tabellenkonstellation und der Bedeutung der Partie auch nicht zu erwarten. Damit bleibt Thomas Leberer in Ligaspielen gegen den OFV weiterhin ungeschlagen. Dein kurzes Fazit

TL: Damit es eine spannende oder hochklassige Partie hätte werden können, hätte der OFV schwach an diesem Tag mehr investieren müssen und aggressiver Auftreten. Darüber waren wir selber überrascht und konnten dies in der 1.Hälfte nicht ausnutzen. Wir hatten zwar wesentlich mehr Spielanteile aber mehr als die Chancen von Doma Petric, Gabi Gallus oder Ozughan Tasli konnten wir nicht generieren. Dazu kamen noch sechs Eckbälle. Der OFV hatte einen Torabschluss auf unser Tor zu verzeichnen, das war die 1.Halbzeit.
Mehr Dynamik bekam die Partie nach dem Wiederanpfiff als wir in der 47.Minute   endlich in Führung gehen konnten. Ozughan erkämpfte sich den Ball, passte auf Gabriel und dieser setzte mit einem gekonnten Aussenristpaß Domagoj in Szene, der aus der Luft zum mehr als verdienten Führungstreffer traf. Danach spürte man schon, daß beim OFV die Köpfe nach unten gingen und die Beine schwerer wurden. Dann das sehr schön heraus gespielte Tor von Sebi Braun. Wir haben den Ball in der eigenen Hälfte erkämpft, Gabi Gallus nahm im Tempodribbling Fahrt auf und dieser schickte André Walica in die Tiefe, der dann direkt nach innen leitete und Sebi Braun schloss dann eiskalt vor dem Tor zum 2 zu 0 ab! Die Freude war darüber sehr groß, dass Sebi Braun in seinem letzten Heimspiel für uns noch einmal ein Tor erzielen konnte. Er wird uns leider nach vier erfolgreichen Jahren verlassen und kehrt zu seinem Heimatverein SV Baiersbronn zurück. Am Ende ließen wir doch einige Chancen noch liegen, konnten aber das 3 zu 0 durch Pascal Sattelberger nach schöner Vorarbeit von Anthony Decherf noch erzielen. Der OFV versuchte sich noch zu wehren aber die Möglichkeiten waren an diesem Tag doch begrenzt!





Die Chancen, dass der OFV doch noch den Klassenerhalt schaffen kann, sind wohl eher als gering einzustufen. Eigentlich schade, denn der Fußball in der Ortenau muss dadurch mindestens ein Jahr lang wieder auf ein richtiges Oberliga-Derby warten.

TL: Auf der einen Seite wäre dies doch sehr schade für die Region und eigentlich ist es für eine weitere fussballerische Entwicklung in der Ortenau wichtig, dass mehrere Mannschaften in der Oberliga BW spielen. Es zeigt aber auch, wie schwierig es ist in der Oberliga bestehen zu können und wir in der neuen Runde der einzigste Oberligist von Karlsruhe bis Bahlingen aus der Ortenau sind.

Zum Abschluss führt die Reise zum Tabellenachten 1. Göppinger SV, gegen den man im Hinspiel mit 2:0 die Oberhand behielt. Mit einem möglichen Dreier könnte der SVO (42 Punkte/Platz 13) sogar noch den Sprung bis auf Rang 10 schaffen, falls die Konkurrenten Sandhausen (43/12.), Spielberg (43/11.) und Reutlingen (44/10.) ihre letzte Partie nicht mehr ganz so ernst nehmen und entsprechend Federn lassen. Das sollte doch für dein Team, das in den letzten 5 Partien ungeschlagen blieb und dabei 11 von 15 Punkten holte, die richtige Motivation sein, noch einmal alles zu geben und sich mit einer ansprechenden Leistung in den anschließenden Kurzurlaub nach Mallorca zu verabschieden.

TL: Über mögliche Ergebnisse unserer direkten Tabellennachbarn nachzudenken, macht nur Sinn wenn wir vorlegen können. Wir fokussieren uns absolut noch einmal auf diese Begegnung in Göppingen, haben unseren Trainingsrhythmus beibehalten und bereiten uns noch einmal genau so vor, wie auf alle Begegnungen davor. Erst danach freuen wir uns auf ein paar gemeinsame Tage auf Mallorca. Da über 20 Spieler mit dabei sind, wird es mit Sicherheit ein schöner Abschluss werden.





Wie sieht es in personeller Hinsicht aus?

TL: Christian Miesch, Fabian Herrmann und Felix Armbruster sind verletzt und können nicht spielen. Der Rest des Kaders steht zur Verfügung!