5. inklusives Fußballturniers des SV Oberachern

5. „Wir sind eins“-Fußballturnier im Rahmen des 27. Junioren-Hallenfußballturniers des SV Oberachern

 

Achern-Oberachern (HM). “Wir sind eins – Fußball verbindet”, unter diesem Motto veranstaltete der SV Oberachern in Kooperation mit der Lebenshilfe der Region Baden-Baden – Bühl – Achern am ersten Januar-Wochenende bereits zum fünften Mal in Folge ein inklusives Fußballturnier.

Die von Hannes Maier organisierte Veranstaltung erfolgte im Rahmen des 27. Junioren-Hallenfußballturniers. 22 Menschen mit einer geistigen Behinderung aus den verschiedensten Einrichtungen der regionalen Lebenshilfe trafen sich an diesem Abend, um gemeinsam mit einigen aktuellen Oberliga-“Stars”, ehemaligen Aktiven sowie Juniorenspielern des SV Oberachern gemeinsam dem Leder nachzujagen.

Gespielt wurde in vier gemischt zusammengestellten Teams, wobei weniger der Wettkampf, sondern vielmehr die pure Freude und der Spaß am Spiel im Vordergrund standen.

Wie vor großen Fußballevents üblich, wurden die Spielerinnen und Spieler einzeln vorgestellt und vor dem Spielbeginn die Nationalhymne gespielt. Dazu erhob sich das Publikum in der Acherner Hornisgrindehalle von den Plätzen und bot einen würdigen Rahmen.

Für emotionale Momente sorgten neben zahlreichen schönen Spielzügen und Toren in den Spielen auch zwei “Elfmeterschießen”, bei denen jeder Spieler zu seinem ganz persönlichen Erfolgserlebnis kam.

Die zahlreichen Zuschauer waren wieder einmal begeistert von der persönlichen Hingabe und der großen Emotionalität, mit welcher die Lebenshilfe-Fußballer zu Werke gingen.

Der Vorstandsvorsitzende des SV Oberachern, Ralf Lorenz, überreichte bei der Siegerehrung Pokale an die Lebenshilfe-Akteure, welche von der SVO-Jugendabteilung gestiftet worden waren und betonte, dass man seitens des SVO sehr stolz auf diese besondere Kooperation sei.

Der Geschäftsführer der Lebenshilfe, Harald Unser, bedankte sich aufrichtig für das große Engagement des Vereins und merkte an, dass es bei der kommenden Fußballweltmeisterschaft vermutlich weitaus weniger herzergreifende Szenen und euphorische Jubelstürme geben wird als beim “Wir sind eins”-Turnier in Achern.

Unser  Dank gilt allen Akteure, Teilnehmer und Zuschauer, für die tolle Organisation. Ein ganz besonders Dankeschön geht an Hannes Maier, dem wir an dieser Stelle alles Gute und viel Erfolg bei seiner neuen Herausforderung in Berlin wünschen.