Erfolgreicher Abschluss der „Englischen Woche“ für den SV Oberachern.

Mit einem 2:0-Erfolg beim Mitaufsteiger SV Sandhausen II nahm der SV Oberachern eindrucksvoll Revanche für die hohe 2:6-Heimniederlage aus der Vorrunde und steht auch nach dem 26.Spieltag mit 40 Punkten auf einem hervorragenden siebten Tabellenplatz.

Dabei hatte die Reserve des Zweitligisten aus Sandhausen den besseren Start und hätte nach wenigen Minuten in Führung gehen können, als José Pierre Vunguidica frei vor dem Oberacherner Tor zum Abschluss kam. Wie schon in den Spielen zuvor stand SVO- Schlussmann Christian Miesch hervorragend und konnte sein Können mit einer Glanztat unter Beweis stellen.

Zwanzig Minuten war vom Team von Thomas Leberer nicht viel zu sehen. Immer wieder ging der Ball viel zu schnell verloren und immer wieder kamen die Hausherren zu guten Torchancen.

Ab der 25 Minute lief der Ball bei den Gästen besser und nach einer Kombination von Gabriel Gallus und Mathieu Krebs sprang der Ball einem Sandhausener Abwehrspieler an der Strafraumgrenze an die Hand. Während dem SV Oberachern im Pokalspiel am Mittwoch noch der fällige Elfmeter verwehrt wurde, zeigte der Schiedsrichter dieses Mal auf den Punkt. Den anschließenden Strafstoss verwandelte Gabriel Gallus sicher zur zum diesen Zeitpunkt schmeichelhaften Führung für das Team aus der Ortenau.

Nur wenige Minuten nach der Oberacherner Führung war es erneut Gabriel Gallus, der nach einem tollen Zuspiel von Kapitän Sinan Gülsoy, die zahlreich mitgereisten Oberacherner Fans jubeln ließ und zur 2:0-Halbzeitführung einschob.

Wer in der zweiten Hälfte, nach dem kräftezehrenden Spiel in Rielasingen, mit einem Einbruch des SV Oberachern rechnete, sah sich schnell eines Besseren belehrt. Mit viel Laufarbeit wurde der Spielaufbau des SV Sandhausen bereits im Ansatz gestört und in der Abwehr verdienten sich die drei Winter-Neuzugänge Decherf (für den verletzten Domagoj Petric), Noe und Jurjevic Bestnoten. Wenn in der zweiten Hälfte mal ein Angriff des SV Sandhausen zum Abschluss kam, war SVO Keeper Christian Miesch immer wieder zur Stelle. Der verdiente Lohn war das vierte Spiel in Folge ohne Gegentor und in Oberachern freut man sich schon auf die kommende Woche. Neben der Auslosung für das Halbfinale im Verbandspokal am kommenden Donnerstag erwartet man am Samstag zu Hause am Oberacherner Waldsee den Tabellensechsten  FSV Hollenbach und möchte dort einen weiteren Schritt in Richtung Klassenerhalt machen.

SVO-Coach Thomas Leberer zeigte sich nach dem Spiel auch sehr zufrieden: „Im letzten Jahr wäre man zu diesem Zeitpunkt mit 40 Punkten schon im gesicherten Mittelfeld und müsste den Blick nicht nach unten richten. Noch haben wir Nichts erreicht, aber wenn mir jemand vor der Saison gesagt hätte, dass wir nach dem 26.Spieltag mit 40 Punkten auf Platz 7 stehen, hätte ich ihn sicherlich belächelt. Ich bin furchtbar stolz auf diese Mannschaft und das was wir bisher erreichen konnten“.

SV Sandhausen U23 – SV Oberachern 0 : 2 (0:2)

SV Sandhausen U23: Kühn – Bradara, Doufas (38. Bradara), Stadler, Vunguidica (61. Geisler), Graciotti, Malchow (C), Sailer (76. Hiemeleers), Mamba (83. Domingos), Fellini, Kochendörfer

SV Oberachern: Miesch – Noe, Kopf (62. Braun), Gülsoy (C), Krebs (68. Weisgerber), Huber (78. Savane), Decherf, Jurjevic, Walica, Gallus (82. Sattelberger), Schwenk

Tore: 0:1 Gabriel Gallus Handelfmeter (26.), 0:2 Gabriel Gallus (29.)

Schiedsrichter: Kai Marc Lechner (Deizisau)

Zuschauer:120

Bes.Vorkommnisse: schwere Verletzung Domingos kurz nach dessen Einwechselung- Verdacht auf Kreuzbandriss.

Leave a Reply